Hamata

ist zwar nicht der südlichste Ort Ägyptens, wohl aber der südlichste in dem es Hotels gibt.

Ganze 3 Stück an der Zahl  und ein Zeltcamp.

So muss Hurghada in den frühen 80zigern gewesen sein, als es noch ein kleines Fischerdorf war und der Tauchtourismus in den Kinderschuhen steckte.

Der ganze Ort besteht nur aus wenigen Hütten rechts und links der Küstenstraße. IMG_0015

Vom Flughafen Marsa Alam aus, fahrt ihr noch einmal ca. 2 / 2,5 Stunden Richtung Süden durch´s ägyptische Nichts.

Von Hurghada aus sind es gut 5-6 Stunden, darum solltet ihr das nach  Möglichkeit vermeiden.

Auch ist man gut beraten möglichst nichts zu vergessen. Es gibt keinen Supermarkt, keine Klamottengeschäfte, keine Apotheke , keinen Geldautomaten.

Was ihr nicht dabeihabt, das gibt es in dem Urlaub dann auch nicht.

Ausser Handtaschen und Papyrusbilderrn, die kann man im Hotelsouveniershop kaufen 🙂

Aber man muss es positiv sehen.

Hier bietet sich die Gelegenheit zu einer echten Zeitreise und nichts lenkt ab von großartigem Tauchvergnügen.

 

 

 

Comments are closed.