Ein Tauchtag

sieht in der Regel so aus:

Zwischen 8:00 und 8:30 holt uns die Basis am Hotel ab und fährt uns zum Hafen. Die genaue Abholzeit erfahren wir jeweils am Vortag.

In aller Regel startet die Ausfahrt gegen 8:45,King2 und es werden 2 verschiedene Tauchplätze angefahren.

Schön – selbst so prominente Spots wie die Wracks von Abu Nuhas, die Carnatic, Giannis D. und Chrisoula K. werden hier in Tagestouren erreicht.
Noch schöner = ohne früher aufstehen zu müssen 🙂

Nur für die Rosalie Moller gelten andere Abfahrtszeiten, aber dafür steht man dann auch gerne eher auf.

Wer vom Wasser nicht genug bekommt oder die Nichttaucher können an den Tauchplätzen schnorcheln gehen. In der Regel geht das Riff bis ganz dicht unter die Wasseroberfläche und auch ohne abzutauchen bekommt man Fisch zu sehen.

An Bord gibt es ein sehr leckeres Mittagessen in Buffetform (40 LE = etwa 5,00 EUR) und gekühlte Getränke, Tee oder Kaffee (4 LE = etwa 5,00 EUR)
Ob essen ja oder nein wird jeden Morgen abgefragt. Bezahlt wird Essen und Getränke auf der Rückfahrt, kurz bevor das Boot den Hafen erreicht.

Die Oberflächenpause ist lang genug für ein Verdauungsnickerchen. So gegen 14 Uhr machen wir dann den zweiten Tauchgang.

Zurück sind wir meisten so gegen 16:00 – 16:30 Uhr und fahren dann erst einmal zur Basis. Hier gibt es Dekobierchen oder Dekocola, Erlebnistauschen und Logbuchschreiben.

Zu Fuß zurück zum Hotel sind es ca. 10 Minuten. Faule werden auch gefahren 🙂

Comments are closed.